Installationen


Bereits in seiner frühen Kindheit in der Türkei interessierte sich Atif Gülücü ganz stark für die Musik. Diese frühe Leidenschaft kann man, einem roten Faden gleich, in seinen künstlerischen Arbeiten sehen, oder zumindest spüren … Seine serielle Arbeitsweise hat Atif Gülücü zu Raum-greifenden, Raum-begreifenden Installationen erweitert … Hier wird die Erinnerung an die Kindheit zum Objekt und dort zur Installation. Die Erinnerungen erhalten neue Gewänder … aus ihrer Anwesenheit, ihrem Dasein können unzählige Kompositionen entstehen … (Dr. Ellen Markgraf)


Geburt der Idee

Ostholstein-Museum in Eutin · 2008


Von der Wurzel der Idee zur Blüte

Sparkasse Holstein in Eutin · 2013


Literarische Blumenwiese

Ostholstein-Museum in Eutin · 2016


Schwarzes Licht, weiße Schatten

Aktion „Museum im Wald“ in Schwarzenbek · 2009


Es tut weh!

Antakya, Türkei · 1994


Für Daphne