Installationen


Bereits in seiner frühen Kindheit in der Türkei interessierte sich Atif Gülücü ganz stark für die Musik. Diese frühe Leidenschaft kann man, einem roten Faden gleich, in seinen künstlerischen Arbeiten sehen, oder zumindest spüren … Seine serielle Arbeitsweise hat Atif Gülücü zu Raum-greifenden, Raum-begreifenden Installationen erweitert … Hier wird die Erinnerung an die Kindheit zum Objekt und dort zur Installation. Die Erinnerungen erhalten neue Gewänder … aus ihrer Anwesenheit, ihrem Dasein können unzählige Kompositionen entstehen … (Dr. Ellen Markgraf)


50 weiße Rosen für Frieden und Zukunft

Stadtgarten Aalen · 2019
Gruppenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der „Schillerschule Aalen“


Die Sonne wird nicht mehr frieren

Schützenplatz Preetz · 2019
Gemeinschaftsprojekt mit Kinder aus den Kitas „Leuchtturm“ und „Am Hufenweg“ sowie mit Mädchen und Jungen vom „Förderzentrum“ und der „Friedrich-Ebert-Schule“


Vergangenheit und Zukunft

Adeliges Kloster Preetz · 2018
Gruppenarbeit mit geflüchteten und einheimischen Kindern der „Schulen am Hufenweg“


Literarische Blumenwiese

Ostholstein-Museum in Eutin · 2016


Seerosen

Ostholstein-Museum in Eutin · 2016


Gib mir Liebe!

Atelier in Preetz · 2016


Musikalischer Regen

Galerie im Rathaus Aalen · 2015


Haut des Friedens

Landesbibliothek Schleswig-Holstein in Kiel · 2015


Von der Wurzel der Idee zur Blüte

Sparkasse Holstein in Eutin · 2013


Selbstbildnis

Städtische Galerie Bergkamen · 2011


Frieden ist der Weg

Römerwäldchen in Bergkamen · 2010
Gruppenarbeit mit Schülerinnen und Schülern der vierten Jahrgangsstufe der „Jahnschule“


Dionysos‘ Vermächtnis für Daphne

Atelier in Preetz · 2010


Schwarzes Licht, weiße Schatten

Aktion „Museum im Wald“ in Rülauer Forst bei Schwarzenbek · 2009


Geburt der Idee

Ostholstein-Museum in Eutin · 2008


Es fehlen die Noten, Daphne!

Ostholstein-Museum in Eutin · 2008


Es tut weh!

Antakya, Türkei · 1994